Donnerstag, 9. April 2015

Reini-Rums

Nachdem meine Geldbörse, seit gefühlten Jahren im täglichen Einsatz,
in sich zu zerfallen drohte, habe ich mich endlich mal an meine erste
"Reini" gewagt.







Zu nähen war sie recht einfach, ich hatte es mir
schwieriger vorgestellt. Auch wenn sie alles
andere als perfekt geworden ist.


Fazit:
Für meinen Geschmack ein bisschen zu groß
und das komplett nach unten klappende
Kleingeld-Reißverschlussfach finde ich
nicht gerade sinnvoll.
Aber immerhin passt in das Geldscheinfach sogar
mein Handy rein, und das ist nicht gerade klein!
Also dient meine Reini auch mal locker als Handtaschen-Ersatz,
wenn ich mal eben zu einer Freundin auf einen Kaffee fahre und
das Nötigste dabei haben will.

Verlinkt wird seit Ewigkeiten endlich mal wieder



Schnitt: Geldbeutel Reini von Mrs. de Elfes HIER
Stoffe: Die Zauberfee/Dawanda HIER



Kommentare:

  1. Super schön. Reini ist auch schon ein paar Mal von meinem Nähtisch gehüpft. Und deine Farbkombi finde ich toll. So groß er auch ist, er ist super praktisch. Und an das runterhängende Kleingeldfach gewöhnt man sich ganz schnell, finde ich.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  2. Genau, liebe Paula, man muss nur das Richtige daraus machen. Mir gefallen die Farben ganz wunderbar. Herzliche Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts