Montag, 28. Januar 2013

Neue Wolle im Test & DIY-Projekt

Kürzlich bin ich bei Dawanda über eine Wolle gestolpert, die ich noch nicht kannte,
und zwar Cotton Quick von Gründl. 

Da bei meiner Lieblingswolle Catania ärgerlicherweise 
immer mal wieder die Produktion von Farben
eingestellt wird, die ich besonders gern mochte, 
freue ich mich stets über echte Alternativen.

Mit Adi*na von Rella*na habe ich auch schon mein
Glück versucht, aber das Garn ist mir zu "stumpf",
es bockt mir zu sehr auf der Nadel. 

So habe ich mir HIER einmal alle verfügbaren Farben von Cotton Quick bestellt und gleich mal ausgiebig getestet.



Fazit: 
Die Wolle lässt sich prima verhäkeln, die Farben
sind erfrischend schön und ergänzen die Catania-
Farbpalette perfekt, auch wenn es hier farbenmäßig 
einige Überschneidungen gibt.




Meine Lieblingsfarben habe ich auch
bereits erkoren :-)
Ich freue mich, endlich mal eine wahre Alternative
zu Catania gefunden zu haben.



Garn: Cotton Quick von Gründl, bestellt HIER
Häkelblumen: Freebie von mir ;-)


_________________________________________________________________________________



DIY: Kunst? – Wollfäden-Herz auf Leinwand!

Na, was ist das? Abfall für die Tonne?


Für mich nicht!
Jedes kleine Fitzelchen Wollfaden, das beim
Vernähen meiner Häkeleien anfällt,
bewahre ich sicher in einem Beutelchen auf!


Schließlich kann man auch daraus ganz
tolle Sachen machen, wenn man
Langeweile hat oder die kreativen Ideen
grad ausgegangen sind ...




Du benötigst:

- Eine weiße Leinwand in Wunschgröße
- ganz viele bunte Wollfäden
- flüssigen Vielzweckkleber


Dann geht's ganz einfach:

Die Wollfäden auf der Leinwand zu einer bestimmten 
Form anordnen (ich habe mich hier für ein Herz 
entschieden) und mit beiden Händen schön fest 
andrücken.
Dann die Wollfäden häufchenweise mit Gefühl 
anheben, Kleber unter diesem Stückchen auf der 
Leinwand verteilen und das Fädenhäufchen wieder
mit der flachen Hand fest andrücken. Dabei evtl. 
wieder in die richtige Form bringen.

So Stückchen für Stückchen fortfahren, bis die 
Wollfädenhäufchen in der Wunschform festgeklebt 
sind.
Anschließend den Kleber mehrmals hintereinander 
in dünnem Strahl über die Form träufeln. Mit einem 
Holzstäbchen stellenweise die Fäden vorsichtig 
andrücken. Evtl. noch ein ganz leicht feuchtes Tuch
(oder ein Baby-Feuchttuch) auflegen und mit beiden
Händen einmal fest andrücken. Feuchttuch schnell
wieder abnehmen. 

Trocknen lassen. Fertig!

_________________________________________



Beliebte Posts

Blog-Archiv