Sonntag, 26. April 2015

Matroschka Love #3

Zurück am "Zeichenbrett" für meine geliebten Matroschkas.

Finetuning ...

Das bedeutet  häkeln, aufribbeln, anders häkeln, 
wieder aufribbeln, und so weiter,
bis es möglichst nah am Perfekten ist,
was natürlich mit Maschen nur begrenzt möglich ist.

:-)



Samstag, 25. April 2015

Häkel-Dala mit Blümchen

"Das Dalapferd (schwedischDalahäst) ist eine aus Holz gefertigte Figur
in Pferdeform, die in der schwedischen Landschaft Dalarna gefertigt wird. 
Dalapferde gelten heute im Ausland als typisches Symbol für ganz Schweden.
Die Pferde sind traditionell rot gefärbt [...]. Die Tradition der Dalapferde lässt 
sich ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen und geht auf geschnitztes Holzspielzeug 
zurück, das die Einwohner der Gegend in den langen Winternächten anfertigten,
als kalte Witterung und Dunkelheit kaum andere Arbeiten zuließen."



Mein Dala-Pferd ist gehäkelt und über 30 cm hoch!
Zum Größenvergleich habe ich es neben meiner
Shabby-Stars-Dose (große Konservendose)
fotografiert.





Die Anleitung dafür stammt aus der aktuellen
"Häkeln for you special".
Ich fand es so niedlich, dass ich es natürlich
gleich ausprobieren musste.



In dem Heft ist übrigens ein mehrseitiges Porträt über 
mich drin. Außerdem ist die Fische-Anleitung aus
meinem Buch abgedruckt.

Wer Interesse hat, kann das Heft hier bestellen:


Dienstag, 21. April 2015

Stars und Sternchen


Die Werke der letzten
Tage stehen noch immer ganz im Zeichen
der Sterne.




Zur Reihe der "Shabby Stars"-Anleitungen
soll sich nämlich in Kürze ein weiteres Ebook
gesellen: Granny Squares in verschiedenen
Formen, also Square/Quadrat, Fünfeck, Sechseck.


Ich arbeite noch an ein paar Designbeispielen ;-).






Donnerstag, 9. April 2015

Reini-Rums

Nachdem meine Geldbörse, seit gefühlten Jahren im täglichen Einsatz,
in sich zu zerfallen drohte, habe ich mich endlich mal an meine erste
"Reini" gewagt.







Zu nähen war sie recht einfach, ich hatte es mir
schwieriger vorgestellt. Auch wenn sie alles
andere als perfekt geworden ist.


Fazit:
Für meinen Geschmack ein bisschen zu groß
und das komplett nach unten klappende
Kleingeld-Reißverschlussfach finde ich
nicht gerade sinnvoll.
Aber immerhin passt in das Geldscheinfach sogar
mein Handy rein, und das ist nicht gerade klein!
Also dient meine Reini auch mal locker als Handtaschen-Ersatz,
wenn ich mal eben zu einer Freundin auf einen Kaffee fahre und
das Nötigste dabei haben will.

Verlinkt wird seit Ewigkeiten endlich mal wieder



Schnitt: Geldbeutel Reini von Mrs. de Elfes HIER
Stoffe: Die Zauberfee/Dawanda HIER



Mittwoch, 8. April 2015

Aufbewahrungsdose "Shabby Stars"

Und eine weitere Anleitung 
aus der Serie "Shabby Stars"
ist soeben online gegangen:







Ein richtiges Schmuckstück kann man aus
so einer ausrangierten Konservendose zaubern ... ;-)






Mittwoch, 1. April 2015

Tutorial: Easy Peasy Basic Granny Square


Heute habe ich ein Tutorial
für das einfachste Granny Square 
der Welt für euch.
Deshalb auch "Easy Peasy Basic",
denn mit diesem Muster habe ich damals
als Kind erste Erfahrungen mit dem
Häkeln gemacht.
Entstanden ist damals ein Topflappen, auf
den ich mächtig stolz war ...



Es gibt sicher zahlreiche andere Seiten, wo 
dieses Muster ausführlich beschrieben und
gezeigt wird.
Aber auf Instagram habe ich es gezeigt
und Melanie von Kleinigkeiten by Emilou äußerte sich
 verzweifelt und sagte, dass sie diese Granny Squares 
einfach nicht hinbekommt, egal wie viel sie googelt
und ausprobiert.

Na, das ist doch mal ein Ansporn für mich,
denn wenn ich damals als Kind das hinbekommen
habe, wäre es doch gelacht, wenn ich das nicht
auch jedem anderen Anfänger begreiflich machen könnte :-)

Ich zeige euch aber nicht nur einfach, wie
man das Quadrat häkelt, sondern auch
das sofortige Verbinden von Quadraten in
der letzten Runde (engl. "join as you go"), 
wenn man z. B. ein Kissen oder
gleich eine ganze Decke häkeln will, sowie
nahezu unsichtbare Rundenübergänge und
Farbwechsel.

Los geht's.


EASY PEASY BASIC GRANNY SQUARE


Hier erst mal die Häkelschrift:

Ich kenne nur wenige Leute, die mit diesen Häkelschriften
gut zurechtkommen. Daher im Folgenden
Schritt für Schritt und mit vielen Bildern erklärt, wie man
es von mir und meinen Anleitungen gewohnt ist.




4 Lm anschlagen und mit 1 Km in die 1. Lm zum Ring schließen.


1. Runde:
Beginne mit 3 Lm, dann 2 Stb in den Ring häkeln,
* 3 Lm, 3 Stb in den Ring häkeln, ab * 2 x wiederholen,
dann 3 Lm und 1 Km in die oberste der 3 Anfangs-Lm häkeln,


den Faden abschneiden und nach hinten versäubern
(siehe weißer Pfeil im Bild).


2. Runde:
Das Quadrat um 90 Grad nach rechts drehen,
sodass der stillgelegte Faden der ersten Runde nach
rechts liegt.
Nun die neue Farbe über dem 1. Stb
nach der Ecke neu anschlingen (siehe Foto)
und mit 3 Lm beginnen.


Nun in die 1. Ecke 3 Stb, 3 Lm, 3 Stb häkeln.
Dies ist für das gesamte Quadrat und alle Runden immer
gleich - in alle Ecken werden stets diese Maschen gehäkelt.


Danach direkt ins nächste Eckloch wieder
3 Stb, 3 Lm, 3 Stb häkeln,


und dasselbe noch mal in die nächste Ecke.
Für die letzte Ecke sind dann nach den 3 Stb und den
3 Lm nur noch 2 Stb zu häkeln.
Runde mit 1 Km in die oberste der Anfangs-Lm beenden.

Auch hier wieder Faden abschneiden und
nach hinten versäubern.
Die Fäden der Vorrunden bitte möglichst 
immer während der aktuellen Runden auf
der Rückseite mit einhäkeln, dann spart
man sich schon mal einen Großteil des Vernähens.

3. Runde:
Wie schon zuvor, Quadrat um 90 Grad nach rechts drehen
und die neue Farbe über dem 1. Stb nach der Ecke
neu anschlingen,
3 Lm häkeln,

dann *in den Zwischenraum der Vorrunde 3 Stb,


in die Ecke - wie gewohnt - 3 Stb, 3 Lm, 3 Stb häkeln,

ab * wiederholen. Am Ende wieder, wie schon für
die Runde zuvor beschrieben, noch 2 Stb häkeln
und die Runde mit 1 Km beenden.


4. Runde:
Genau wie bei Runde 3 beschrieben starten ...

... und auch genau so wieder beenden.


5. Runde:
Genau wie bei die Runden zuvor ...

Nach 5 Runden ist die Größe für meinen Geschmack
erreicht. Theoretisch kann man dieses Muster aber
unendlich auf die beschriebene Weise fortsetzen.



Kommen wir nun zur Methode "Join as you go",
was so viel wie "verbinden während des Häkelns" bedeutet.


Hier habe ich wieder versucht, es in Häkelschrift
darzustellen. Das linke Quadrat, von dem nur ein wenig zu sehen ist,
ist das komplett fertige Quadrat, das rechte ist dasjenige, das
man gerade in der 5. Runde häkelt.
Es wird dann einfach durch Kettmaschen während des
Häkelns an das fertige Quadrat "angehängt".



Im Detail nun mit Fotos:

Wir benötigen also zunächst ein komplettes, aus 5 Runden
gehäkeltes Granny Square.
Für das zweite Granny Square häkelt man ganz normal
die ersten 4 Runden.
In der 5. Runde wird dieses zweite Quadrat an das
erste angehängt, und zwar ganz einfach - easy peasy,
mittels KETTMASCHEN:

Häkel zunächst den Anfang der 5. Runde, wie
oben beschrieben, bis du an die 1. Ecke kommst.


Nach den 3 Stb, häkel 1 Lm,
der Faden liegt rechts von der Nadel,
stich nun die Nadel durch das Eckloch
des 1. Quadrats,

hole den Faden und 1 Km häkeln.


Nun noch 1 Lm ...

und dann 3 Stb in die Ecke des aktuellen Quadrats.
Die roten Pfeile im Bild zeigen, wo nun jeweils
ebenso mit 1 Km die Quadrate verbunden werden müssen.


Der Faden liegt rechts von der Nadel,
durch den Zwischenraum zwischen den Stäbchen-Dreierpacks
einstechen, Faden holen 


und 1 Km häkeln.


Dann wieder 3 Stb am aktuellen Quadrat häkeln.


Immer wiederholen, also 3 Stb am aktuellen Quadrat häkeln, 
mit 1 Km am 1. Quadrat andocken,
3 Stb, mit 1 Km andocken usw.
Die zweite gemeinsame Ecke genauso arbeiten, 
wie oben beschrieben.

Aktuelles Quadrat ganz normal zu Ende häkeln.





Für ein Andockmanöver, bei dem ein aktuelles Quadrat
an ein bereits größeres zusammenhängendes Stück
angehäkelt werden muss, ist es auch nicht
viel schwieriger.


Hier muss man lediglich die Kettmasche in die Ecke
des gegenüberliegenden Quadrats einstechen.


Das sieht dann so aus.


Überall, wo das aktuelle Quadrat Ecken von
bereits fertigen Quadraten berührt,
muss mit Kettmasche verbunden werden
(siehe schwarze Pfeile).


So, das war's!
Ich hoffe, ich konnte das auch wirklich so
easy peasy verständlich erklären, wie
es eigentlich ist.
Ich freue mich daher sehr über Rückmeldungen,
vor allem von denjenigen, die vielleicht wirklich
bislang mit diesem Muster oder der "Join as you go"-
Methode Schwierigkeiten hatten!

Viel Freude beim Nacharbeiten!




Rechtlicher Hinweis:
© Alle Fotos sind Eigentum von Paula Matos, Elealinda-Design,
und dürfen ohne meine Genehmigung weder kopiert, genutzt, gespeichert,
verändert noch in irgendeiner anderen Form verarbeitet werden.
Für Fehler in der Anleitung wird keine Haftung übernommen.




Beliebte Posts