Samstag, 15. November 2014

Wellness-Häkeln ...


Entspannung pur ist es für mich, aus meinen zahlreichen 
Wollrestchen diese kleinen bunten Kreise zu häkeln...
Nicht in irgendeine Anleitung schauen müssen, 
kein kompliziertes Muster ...
einfach blind in die Restekiste greifen und einen 
Kreis nach dem anderen häkeln.


Und wenn ich dann mal Lust habe, mache ich daraus etwas 
schönes Größeres, vermutlich Kissen oder so...


Peace geht bei mir immer irgendwie ...
und wenn es nur fürs Foto ist ☺️



Euch allen ein schönes Wochenfnde!




Mittwoch, 12. November 2014

Kunterbuntes Allerlei für einen guten Zweck

Ja, ja, ich weiß, ein neuer Post ist längst überfällig.
Aber ich war sehr beschäftigt und lasse jetzt einfach mal
die Bilderflut sprechen :-)

Alles gespendet für den Martinsbasar an unserer Schule.
Von den Erlösen wird ein Drittel gespendet, der Rest kommt
den Schülern der 4. Klassen zugute!




Hier die tollen Sachen im Detail:


Buchkalender 2015 in Stoffhülle



Zu jedem Stoff habe ich passende Aufnäher gehäkelt.










"PAXMOs" - die friedlichen Monster,
nur echt mit Peace-Zeichen und Bauchtasche ;-)
für Sorgenzettel, Geldgeschenk oder andere Kleinigkeiten.




Bunt behäkelte Dosen waren auch sofort alle weg ...




Ein regelrechter Hype entstand um meine Eulen.
Da soll noch einer sagen, Eulen wären längst OUT.
Weit gefehlt!



Matroschka und Eulen waren der absolute Renner!



Auch Taschentücher- und Handytäschchen waren sehr
gefragt und sind alle weggegangen wie warme Semmeln. 
Allesamt aus Stoffresten bunt zusammengemixt
und damit echte kleine Unikate.




Die Stoff-Tatütas sind nach einem Freebook von Beate entstanden.
Ein paar gehäkelte Tatütas/Handytaschen hatte ich auch noch mit.




Viele kunterbunte Tannenbäume, für den Basar abgewandelt 
mit Holzperlen und bunten Girlanden 




Bunt gewellte Tücherboxhüllen ...






Zwei Rundkissen habe ich auch noch mitgenommen.
Das Sunrise-Kissen habe ich extra für den Basar gemacht und hat eine 
sehr glückliche neue Besitzerin gefunden ...



Dieses Sterne-Kissen ist so ziemlich das Einzige,
das neben ein paar Kleinigkeiten übrig geblieben ist.
Wer Interesse hat, findet es hier.



Zum Abschluss noch ein Bild vom Basartisch ...
Seht ihr die vielen "Reserviert"-Schildchen an den Sachen?
Die waren alle schon drauf, bevor der öffentliche Verkauf
überhaupt losging! :-)))


Es war jedenfalls ein voller Erfolg und hat 
riesigen Spaß gemacht ...












Montag, 20. Oktober 2014

Waschtaschen




Gestern habe ich Waschtaschen aus beschichtetem,
wasserabweisendem Stoff genäht. 

Die gehäkelten Aufnäher, mit dem die Taschen zu einem 
Unikat werden, haben sich die Mädels selbst ausgesucht. 


Entstanden nach der Anleitung  "Vicky" von Pattydoo - 
schnell genäht und gefällt mir richtig gut!

Aufnäher Peace aus meinem Ebook "Peace & Flowers"

Montag, 13. Oktober 2014

Leseknochen und andere Geschenkideen ...


Zum 10. Geburtstag habe ich für eine kleine
Leseratte einen gemütlichen "Leseknochen"
genäht.






Die Anleitung ist von hier.
Das Kissen ist sehr einfach zu nähen
und zum Lesen gibt es wirklich nichts
Gemütlicheres - das solltet ihr einfach mal
ausprobieren, falls noch nicht geschehen!


Da mir die Ecken allerdings nicht ganz so perfekt gelungen
sind, habe ich schicke Häkelknöpfe aufgenäht.
Das gibt dem Kissen das besondere Etwas.








Im Hause Elealinda-Design geht außerdem die
Produktion der friedlichen Monster voran:
Ich nenne die süßen Kerle "Paxmo"
(Pax = Frieden ;-), Mo = Monster abgekürzt)
- nur echt mit Peace-Häkelblümchen, seinem
eindeutigen Erkennungszeichen :-)








Und für anstehende Martinsbasare und das Weihnachtsgeschäft
häkel ich fleißig Sterne, Kugeln und die geliebten Häkelbäumchen,
hier aber mal leicht abgewandelt mit Girlanden und Holzperlen geschmückt.
Ich experimentier da grad bisschen kreativ rum :-)








Mittwoch, 1. Oktober 2014

Monster-Alarm ...




Die linken drei Monster sind aus kaputten Lieblingssocken 
entstanden, das rechte habe ich mir ausgedacht. 
Es ist aus Baumwollstoffen genäht, Gesicht, Krallen und 
Peace-Blümchen sind gehäkelt ;-), was sonst?!

Meine Mädels sind verliebt und haben mir schon weitere 
Lochsocken für neue Sockenmonster auf den Nähtisch 
gelegt und Bestellungen aufgegeben :-)

Samstag, 27. September 2014

Mein kuschliger "Sunday Shawl"



Mein kuschliger "Rückenwärmer" ist pünktlich zum Herbstbeginn fertig geworden. 
Leider waren die Lichtverhältnisse beim Fotografieren suboptimal,
in "Echt" ist er viel, viel schöner.



Ich habe dafür die "Bravo" von Sch*chenmayr verwendet, werde
aber noch mal einen zweiten Schal mit Merinowolle versuchen.


Die Anleitung ist bei ETSY unter "Sunday Shawl" zu finden.




Tutorial: Fußschlingenanschlag - Chainless Crochet Foundation


Der sogenannte Fußschlingenanschlag oder luftmaschenlose Anschlag 
(im Englischen: Chainless Crochet Foundation) von Stäbchen-Reihen oder 
anderen Maschen hat den großen Vorteil, dass man z. B. bei größeren 
Projekten wie Decken oder Schals keine ewig lange Luftmaschenkette 
häkeln muss. 
Man häkelt die Maschen und die Luftmaschen quasi in einem 
Arbeitsgang zusammen und spart dadurch viel Zeit.


Außerdem ist die auf diese Weise gehäkelte Reihe viel elastischer 
als ein bei einem Anschlag mit Luftmaschen.



So geht's:


Beginne mit 3 Luftmaschen.


Einen Umschlag auf die Nadel, dann die Nadel in die unterste der 3 Luftmaschen einstechen,


hole den Faden durch...,



hole den Faden durch diese erste Schlinge auf der Nadel durch.
Das ist nun die Basis für das nächste Stäbchen.


Nun das Stäbchen wie gewohnt häkeln:
Hole den Faden und ziehe ihn durch die ersten beiden
Schlingen auf der Nadel,


dann ein letztes Mal Faden durch die letzten beiden
Schlingen auf der Nadel durchholen.
Jetzt hast du 2 Stäbchen.


Für das nächste Stäbchen die Nadel durch die Basis dieses
letzten 2. Stäbchens stechen - du musst dabei durch die
beiden Maschenglieder stechen, wie auf dem Foto zu sehen!


Dann wieder wie oben Faden holen, 


1 Luftmasche häkeln (= Basis für das 3. Stäbchen) 



und schließlich das Stäbchen
häkeln. So kann man eine beliebig lange
erste Reihe aus Stäbchen häkeln.




Diese Decke habe ich auch auf diese Weise begonnen
und es ist so viel einfacher als mit 200 oder mehr Luftmaschen
beginnen zu müssen.


Ich hoffe, dass ich mich verständlich genug ausdrucken konnte.
Versucht es einfach mal und hinterlasst hier gerne Rückmeldung,
wenn es geklappt hat.


Beliebte Posts