Sonntag, 4. November 2012

Kissen ...

... nähe ich ja am allerliebsten ...
hab ich das schon mal erwähnt?
(bestimmt!)

Am Wochenende gab's bei herbstlichem
Schmuddelwetter ausnahmsweise mal reichlich
Zeit zum Nähen
(na ja, sagen wir es so, die Bügelberge mussten dafür leider liegen
bleiben :-) ....
So hab ich mich mal wieder voll und ganz
meiner Leidenschaft für ausgefallene
Kissen-Unikate gewidmet ...
Zunächst ein knalliges Rundkissen mit
dreieckigen Grannys und Häkel-Bommelborte ... 

Beide Stoffe habe ich in einem kleinen, feinen
Stofflädchen in Portugal während unseres 
Herbsturlaubs gekauft ...
somit etwas ganz Besonderes :-)




Mit 50 cm im Durchmesser wirkt es riesig
und es ist schön prall mit Füllmaterial asugestopft ...




... Und wo ich dann gerade beim Kissen-Zaubern
war, sind mal wieder zwei neue Bellas entstanden,
die immer wieder aufs Neue riesigen Spaß machen ...
sowohl Häkel- als auch Nähpart ...


  










Übrigens war ich heute zum allerersten Mal auf dem
 Stoffmarkt Holland in Bochum. Aber ich muss
gestehen, dass ich gar nicht klar kam. Ich frage
mich, wo kommen die Massen von Menschen her,
die sich alle für Stoffe und Nähzubehör interessieren?
Ist die Bewegung wirklich so enorm und zieht so
weite Kreise??? Das hat mich wirklich wahnsinnig
überrascht.
Jedenfalls konnte man kaum irgendwo was in Ruhe
ansehen, weil alle interessanten Stoffstände stets
völlig mit Leuten zugestellt waren.
Ich brauche zum Stoffeaussuchen ja vor allem
Ruhe und Zeit, ich imaginiere förmlich bei jedem
Stöffchen, das ich anfasse, was ich damit machen
könnte und so –
das hat schon fast was Meditatives *schweb* ...
Wie soll das mit so einem Stoffmarkt-Trubel,
wo weitgehend auch Ellenbogen-Mentalität
praktiziert wird (was so gar nicht meine Welt ist!),
schon zusammenpassen?!
Und Schnäppchen gab es da schon mal gar nicht.
Da kauf ich lieber weiter online oder im Laden
meines Vertrauens :-)
Fazit: Stoffmärkte sind definitiv nichts für mich ...

Beliebte Posts

Blog-Archiv